Anmut

Leichte, geschmeidige Bewegung, eine mühelose, aufrechte Haltung, Gelassenheit, einen ruhigen Gesichtsausdruck, eine gute Portion Humor und Selbstliebe wirken anmutig und stehen jedem Menschen gut.

Es ist möglich bis ins hohe Alter einen aufrechten und geschmeidigen Körper zu haben, gelöst in Körper und Geist zu sein. Und es ist möglich, das zu lernen, auch wenn man schon älter ist.

Oft haben wir uns unsere Fehlhaltungen selber antrainiert,  indem wir unser Selbst über Jahrzehnte auf unvorteilhafte, gewohnheitsmässige, mustergesteuerte Art gebraucht haben.

Wenn wir uns beispielsweise angewöhnt haben die Schultern nach vorne zu ziehen, hat dies Auswirkungen auf unsere ganze Gestalt. Gut sehen kann man das an der zu stark gebogenen Brustwirbelsäule und dem eingezogenen Nacken.

Oder, wenn wir das Becken zu weit nach vorne schieben und die Knie durchstrecken, bedingt dies aufgrund er Statik, dass wir den Kopf nach vorne schieben. Dies führt zu einer Unterspannung der Bauchmuskulatur und Überspannung der Nackenmuskulatur. Wir sinken in der gesamten Gestalt zusammen. Nacken- und Rückenschmerzen sind dabei oft die Folge.

Durch Kennenlernen des eigenen Körpermusters ist es möglich eine Balance zu finden, die Überspannung oder Verspannung abbaut und Muskulatur dort aufbaut wo sie nötig ist.


Wozu AlexanderTechnik gut ist Für wen eignet sich AlexanderTechnik
Mehr erfahren ... Mehr erfahren ...